hausundwohnung24

Start > Pfusch am Bau > Fenster

► Fenster

csm_bild_2_anschluss_dichtung_fehlt_ad27aec8e5.jpg
Unebene Fläche bei der Mauerwerksabdichtung
  • Ein Balkontüranschluss wie er nicht aussehen sollte: Zwischen Türrahmen und Sockel kann durch die Fuge Feuchtigkeit in den Baukörper eindringenden

  • Die Schweißbahn hätte min. 15 cm an Türrahmen anschließend hochgelegt werden müssen

  • Eine Unterschreitung der 15 cm ist in Ausnahmefällen möglich, wenn z.B. im unmittelbaren Türbereich ein Wasserablauf oder eine Dränrinne installiert wird

  • Die Abdichtung sollte durch den Fenstermonteur oder den mit den Isolierarbeiten beauftragten Fachkräften ausgeführt werden

Pfusch an Haus und Wohnung – Auch bei Ihnen?

csm_15_2a35b772ac.jpg
Offene Kante nach Zuschnitt
  • Hier ist der Bereich unter dem Fenster nicht geschlossen worden (Fenstersockel, Brüstung), Ausführung durch den Maurer

  • Es wurde kein Fensterdichtband verwendet (Fensterbauer) , Schall- und Wärmebrücken sind die Folge, die Schimmelpilzbildung wird begünstigt

  • Die Arbeiten müssen vor dem Einsetzen der Fensterbank ausgeführt werden

  • Das Fensterband sollte Luftdicht, Wasserdicht sowie Schlagregendicht sein

csm_bild_1_fensterbank_u-profil_c830b942c5.jpg
Stoßkanten der Schweißbahn in der Ecke
  • Der Einbau der Fensterbank ist mangelhaft, da das U-Profil nicht mit der Fensterlaibung abschließt

  • Anfallendes Regenwasser kann so nicht rechtzeitig abgeleitet werden und läuft an der Putzunterkante entlang

  • Die Folge können Durchfeuchtung des Außenputzes und des Mauerwerks sein

  • Die Fensterbank muss so eingebaut werden, dass das U-Profil der Fensterbank bündig mit der Außenkante der Fensterlaibungabschließt, Grundlage ist das korrekte Aufmaß des Fensterbauers

csm_bild_1_abstand_fuge_63af60197b.jpg
Prüfung der Dickbeschichtung
  • Der Abstand zwischen Mauerwerk und Fenster ist hier so groß, dass das Kompriband keine abdichtende Funktion hat

  • Feuchtigkeit kann in das Mauerwerk und auch angrenzende Bauteile eindringen, schwer in den Griff zu bekommende Feuchteschäden können die Folge sein

  • Die Fuge zwischen Mauerwerk und Fenster/Türen sollte maximal 1,5 cm betragen

  • Diese Arbeiten werden i.d.R. Vom Fenstermonteur ausgeführt

csm_14_8e5a4275c1.jpg
Dickbeschichtung am Fenstersockel zu dünn
  • Die Lochziegel müssen vor dem Einsetzen der Fensterbank durch ein Mörtelbett abgedichtet werden, ansonsten entstehen Wärme – und Kältebrücken

  • Das blaue Dichtband hätte um die Fensterlaibung herumgeführt werden müssen

  • Auf diese Maßnahmen vor dem Einbau der Fensterbank achten !

  • Diese Arbeiten werden i.d.R. von dem Maurer bzw. dem Fensterbauer ausgeführt

csm_fenstersockel_nicht_dicht_verklebt_7d398b9b9c.jpg
Abstand Entlüftungsrohr/Wand zu gering
  • Die Schweißbahn wurde unterhalb des Fensters nicht abdichtend mit dem Mauerwerk verbunden, Feuchtigkeit kann unterhalb des Fensterelements in das Bauwerk und auch in das aufgehende Mauerwerk eindringen

  • Der Mauerwerksockel wie in diesem Fall, sollte vor dem Verkleben mit der Schweißbahn von lockeren Puz- und Steinstücken befreit werden 

  • Für eine optimale Verbindung mit der Abdichtung muss das Mauerwerk möglichst eben sein, zu diesem Zweck kann auch eine glättende Putzschicht aufgetragen werden

  • Die Verbindung von Schweißbahn und Mauerwerk kann durch Erhitzen oder durch Auftragen einer Bitumen-Dickbeschichtung erfolgen

  • Fachleute hierfür sind Dachdecker die mit Abdichtungsmaßnahmen vertraut sind

csm_kompriband_dicht_et_nicht_ab_geaen_79ae3dfbf8.jpg
Zu kleinteilige Abdichtung
  • Das Kompriband ist hier falsch verarbeitet worden und hat somit keine abdichtende Wirkung zwischen Fenster und Mauerwerk

  • Kompribänder werden zur Montage mittels Heißluft erwärmt damit sie „aufgehen“ können, nur so entsteht eine abdichtende Wirkung nach innen und aussen

  • Beim Erwärmen nimmt das Dichtband seine ursprüngliche Form an und dichtet damit Fenster und Mauerwerk ab. Kompribänder sollten nach Möglichkeit nicht unter 5 Grad Außentemperatur verarbeitet werden

  • Diese Arbeiten werden durch Maurer/Fassadenputzer durchgeführt